von elb, 10.03.2009

Folgendes habe ich erst kürzlich bei Der Schwarze Blog gefunden: Bereits im Oktober 2008 beantwortete die sächsische Staatsregierung eine Kleine Anfrage der Linken zur “Behandlung des Themas ‘deutsche Kolonialgeschichte’ in sächsischen Schulen”. Das Ergebnis fällt deprimierend aus. Hier der entsprechende Post im Schwarzen Blog, wo auch die Antwort der Staatsregierung zu finden ist. Die sächsische Staatsregierung sieht das Thema ausreichend behandelt, auch wenn es im Lehrplan nicht explizit vorkommt. Es scheint zu genügen, dass es – mit Fantasie und Engagement – möglich wäre, deutsche Kolonialgeschichte im Unterricht zu behandeln. Der Lehrplan schließt dies nicht aus, fordert es aber auch nicht explizit.

Die Beschäftigung mit englischer und französischer Kolonialgeschichte scheint hingegen selbstverständlicher Bestandteil des Fremdsprachenunterrichts in der Sekundarstufe zu sein.

Postkoloniale Studien sind inzwischen auch in Deutschland angekommen. So bleibt immerhin die Hoffnung, dass sich noch etwas ändern könnte. Um Bildungslücken bezüglich des deutschen Kolonialismus zu entdecken und vielleicht zu schließen, empfiehlt sich der Besuch unserer Veranstaltung im Rahmen der internationalen Wochen gegen Rassismus:

“Befreien Sie Afrika! Afrika-Bilder in deutschen Medien”.
Filmvorführung und Diskussion am 17.3.2009, 19 Uhr, Kochstr. 132, 04277 Leipzig

Afrika wird in Europa überwiegend als Kontinent der Krisen und Katastrophen wahrgenommen. Der “Schwarze Kontinent” dient zudem häufig als Projektionsfläche für Selbstfindung und Selbsterkenntnis. Woraus speisen sich unsere Bilder von “Afrika”? Welche Rolle spielt dabei die koloniale Vergangenheit? Wie sieht heutige Afrikaberichterstattung aus und mit welchen Problemen sieht sie sich konfrontiert? Wir zeigen den Film “Befreien Sie Afrika!” von Martin Baer (http://www.baerfilm.de). Die Collage beschreibt deutsche Afrikapolitik seit dem zweiten Weltkrieg und ihre Entsprechungen in der Popularkultur.

Wer auf den Geschmack gekommen ist, findet im Leipziger Programm der Internationalen Wochen gegen Rassismus neben Abschreckendem (“afrikanische Volksinstrumente” und “afrikanische Sockenballmeisterschaft” zum Beispiel) auch einige interessante Veranstaltungen z.B. zu Alltagsrassismus, Antirassismus und dem Leben Schwarzer Deutscher.

Weiterführende Links:

Der Beitrag wurde am Dienstag, den 10. März 2009 von elb veröffentlicht. Die Kommentare zu diesem Eintrag lassen sich durch den RSS 2.0 Feed verfolgen. Sie können den Beitrag kommentieren, oder einen Trackback auf ihrer Seite einrichten. Der Beitrag wurde folgenden Themen zugeordnet: , , .

.: Kommentare

Nutzungsbedingungen


  1. the best android phone camera

    24.03.2015 | 23:07

    the best android phone camera…

    .: Diffusionen.de | Kolonialgeschichte: ungenügend…

Kommentar verfassen:

Name (erforderlich)

Email (erforderlich)

Webseite