.: Diffusionen-Thema: ‘Heteronormativität’

Auf den folgenden Seiten finden Sie alle Beiträge zum Thema

von elb, 25.07.2010

Das erste Mal war ich ziemlich überrascht. Ein Kommilitone fragte mich, ob denn die Gerüchte stimmten und man gratulieren dürfe. Ich war etwas perplex und fragte: welche Gerüchte? Dass ich schwanger sei. Ich verneinte. Das war vor etwa fünf Jahren. Inzwischen bin ich dreißig und nicht mehr überrascht. Aber so langsam werde ich wütend.

Weiterlesen...

Themen: , , , , ,
4 Kommentare »

von elb, 6.04.2010

Gegen das Verkaufen schöner Kleidung für Schwangere mit dem nötigen Kleingeld ist an sich nichts einzuwenden. Unter Verkaufsgesichtspunkten liegt es auch nahe, das Sortiment um Baby- und Kinderkleidung zu erweitern. Aber der Werbeslogan dieses Ladens in der Leipziger Südvorstadt hat es in sich:

Weiterlesen...

Themen: , , , , , ,
10 Kommentare »

von elb, 12.09.2009

“Weltmeisterin Semenya ein Zwitter?” steht am 11.9. auf dem GMX-Portal. Wer auf den Link klickt, erhält sogleich die Antwort: “Zeitung enthüllt: Leichtathletik-Weltmeisterin Caster Semenya ist ein Zwitter.”
Unmengen Artikel wurden über die 18-Jährige Mittelstreckenläuferin Caster Semenya und ihre sexuelle Identität geschrieben und ich will hier nur eine kleine Zusammenschau bieten. Besonders geht es dabei um die [...]

Weiterlesen...

Themen: , ,
0 Kommentare »

von elb, 2.07.2008

In der heutigen taz: zwei Meinungen zur Schwangerschaft des Transsexuellen Thomas Beatie und zur Frage, ob Beatie nun Vater oder Mutter des Kindes sei. Mein Ironiedetektor konnte im Beitrag von Arno Frank nicht genug Ironieindizien feststellen, um bei Aussagen wie der, Beatie sei kein Mann, “sondern eine schrecklich verstümmelte Frau”, aufzublinken. Wie Frank richtig [...]

Weiterlesen...

Themen:
1 Kommentar »

von elb, 6.04.2008

Auf Spiegel Online ging es mal wieder um die armen Jungs. Diese sind aber laut dem Kinderpsychologen Wolfgang Bergmann trotz des in Kindergärten wie Schulen dominanten “verhuscht-weiblichen Klimas” keine Opfer. Denn obwohl den kleinen Wesen, die “schon im zarten Alter von zwei bis vier Jahren völlig anders als Mädchen” sind, die “Wohlfühl-Kuschel-Pädagogik [...] gewaltig auf [...]

Weiterlesen...

Themen: , ,
3 Kommentare »