.: Diffusionen-Thema: ‘Rassismus’

Auf den folgenden Seiten finden Sie alle Beiträge zum Thema

von elb, 23.10.2009

Generell ist es ja zu begrüßen, wenn auf Rassismus aufmerksam gemacht wird und dies auch noch mediale Öffentlichkeit bekommt. Nicht zu begrüßen ist aber, wenn das Thema erst dann die gebührende Öffentlichkeit bekommt, wenn ein weißer Mann in Blackface recherchiert und dann einen Film dazu macht.

Weiterlesen...

Themen: , , , ,
2 Kommentare »

von critiska, 21.08.2009

In Colditz, Sachsen, einer Stadt von ca. 5000 Einwohnern, hat sich in den letzten Wochen ein Skandal sondergleichen abgespielt. Eine Stadtverwaltung inklusive Bürgermeister und Polizei lässt sich von Nazis davon abhalten, ein alternatives Fussballturier zu unterstützen. Das schreit zum …! Zivilcourage? Fehlanzeige! Arsch in der Hose? Nix zu machen! Mal ein Funken nachdenken und verstehen [...]

Weiterlesen...

Themen: , , , , , , , , , ,
0 Kommentare »

von elb, 11.08.2009

Drei Wahlplakate, auf denen weibliche Körperteile eine große Rolle spielen, werden heiß diskutiert derzeit. Zwei davon sind für die Bundestagswahl: Vera Lengsfeld (CDU) wirbt mit Dekolleté und “Wir haben mehr zu bieten”, Halina Wawzyniak (Linke) mit “Arsch in der Hose” (Kommentare auf Mädchenmannschaft und taz.de). Das dritte aus dem NRW-Kommunalwahlkampf, ein Plakat der Grünen Kaarst – gefunden auf Der Schwarze Blog, wo auch die Protestaktion koordiniert wird – zeigt “den einzigen Grund, Schwarz zu wählen”. Um dieses dritte Plakatmotiv soll es vornehmlich gehen.

Weiterlesen...

Themen: , , ,
2 Kommentare »

von critiska, 14.06.2009

Das Gegenteil von gut ist gut gemeint? Zur Relativierung und Abschaffung deutscher NS-Vergangenheit im migrantischen Rap dieser Gesellschaft. Eine Befragung

Vor einigen Wochen erschein die CD “Respekt!² Die Hinhören CD“, herausgegeben vom Jugendsender MDR Sputnik, in Kooperation mit dem Landesjugendring Thüringen e.V., der Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt und SPIESSER – Die Jugendzeitschrift.  Diese ist mit [...]

Weiterlesen...

Themen: , , , , , , , , , ,
3 Kommentare »

von elb, 18.04.2008

… immer Ausländer. So hätte es zumindest gerne eine Arbeitsgruppe der Innenministerkonferenz, die laut taz fordert, in der Kriminalstatistik nicht nur wie bisher zwischen “Deutschen” und “Ausländern” zu unterscheiden, sondern auch zwischen “Deutschen” und “Eingebürgerten”. Ein Sprecher des Bundes Deutscher Kriminalbeamter wird in der taz mit den (vor längerer Zeit gegenüber der Welt geäußerten) Worten zitiert, die bisherige Statistik kriminalisiere Deutsche, weil auch “eingedeutschte” Personen als “Deutsche” erfasst würden. Die Vorstellung, “Ausländer” (ob mit deutschem Pass oder ohne) seien “krimineller” als “Deutsche”, scheint sich hartnäckig zu halten.

Weiterlesen...

Themen: , , ,
0 Kommentare »